Schwangerschaft, Baby, Kleinkind – Tipps für Eltern – Mamaclever.de

Die besten Geschenkideen für Fünfjährige

| 2 Kommentare

Fünfjähriges KindWas kann man einem fünfjährigen Jungen oder Mädchen zum Geburtstag schenken oder zu Weihnachten oder einfach als Mitbringsel? Je älter die Kinder werden, desto schwieriger wird es mit den Geschenken – denn die meisten Kinderzimmer sind schon übervoll. Ich war gerade auf zahlreichen fünften Geburtstagen und habe ein paar Geschenkideen für Fünfjährige für jedes Budget zusammengetragen.

Geschenkideen für Fünfjährige für jedes Budget

Fünfjährige sind einerseits zunehmend sportlich und haben in der Regel einen großen Bewegungsdrang. Andererseits können sie schon einmal länger stillsitzen. Mit fünf bis sechs Jahren sind die kognitiven Fähigkeiten der Kinder schon so weit gereift, dass sie auch komplexere Gesellschaftsspiele beherrschen können. Kinder in diesem Alter sind besonders wissbegierig, sie wollen verstehen, wie die Welt funktioniert. Viele interessieren sich auch schon für Schreiben, Lesen und Rechnen, auf diesen Gebieten kann man sie spielerisch in Vorbereitung auf die Schule unterstützen.

Größere Geschenke für Fünfjährige

Ein etwas teureres Geschenk ist ein Roller, aber von dem haben die Kinder mehrere Jahre etwas. Zwar können viele Fünfjährige schon Fahrrad fahren, ein Roller hat allerdings den Vorteil, dass man ihn klein zusammenmachen kann und so kann man ihn unterwegs leichter mitnehmen als ein Fahrrad. Wir haben unserem Sohn den Micro Scooter Sprite* geschenkt – den haben auch alle seine Freundinnen und Freunde bekommen und er soll sehr robust sein. Nutzbar ist er bis zwölf Jahre – ich finde, das ist eine Investition, die sich lohnt. Hier in Hamburg fahren viele Grundschüler mit diesem Roller auch noch zur Schule. Die UVP ist 100 Euro, aber man bekommt ihn ab etwa 80 Euro in verschiedenen Farben.

Toll für Kinder, die gerne kleine Schätze sammeln, ist ein Metalldetektor – vor allem für den Strand. Da finden sich viele Münzen, die jemand verloren hat. Ein tolles Erfolgserlebnis für Kinder und die Spardose kann so ganz schön gefüllt werden. Ich habe lange recherchiert und denke, der Metall-Detektor Bounty Hunter Junior* ist am geeignetsten ist für Fünfjährige. Er findet Münzen in bis zu 13 Zentimetern Tiefe. Er kostet um die 85 Euro.

Wenn genug Platz im Kinderzimmer oder im Hobbyraum vorhanden ist, dann ist auch eine Sprossenwand ein tolles Geschenk für bewegungsfreudige Fünfjährige. Es gibt zwar speziell Sprossenwände für Kinder, aber ich bin ja ein Fan der ganz schlichten Alternative*, die man aus Turnhallen kennt. Die kostet auch nur etwa 90 Euro. Oder alternativ ein Kletterturm* zur Befestigung an der Decke.




Verkleiden – das machen die meisten Kinder gerne. Deshalb könnte man als Geschenk auch eine Verkleidungskiste kaufen – oder selbst zusammenstellen. Rollenspiele stehen nämlich auch bei Fünfjährigen noch hoch im Kurs. Dies eignet sich auch als Gemeinschaftsgeschenk von mehreren Personen. Gebrauchte Kostüme gibt es häufig auch günstig auf dem Kinderflohmarkt oder bei Mamikreisel.  Jako-o hat eine ganz nette Verkleidungskiste* im Angebot – allerdings leider nur für Mädchen. Sie kostet 49,95 Euro.

Kleinere Geschenke für fünfjährige Kinder

Ein Spielzeug für Draußen ist der Wurfgleiter Felix iQ*. Mein Sohn hatte den mal bei einem anderen Kind gesehen und ihn sich seither gewünscht. Jetzt hat er ihn bekommen, und ich muss sagen, auch der Papa hat damit viel Spaß! Das Tolle an diesem Wurfgleiter ist, dass er ziemlich stabil ist und nicht so leicht kaputt geht und dass er, wenn man hinten das Heckruder umsteckt, sogar Loopings machen kann – das schafft sogar ein Fünfjähriger und ist damit der Held auf dem Spielplatz! Zum Wegpacken kann man den Felix iQ leicht zerlegen und er wird mit einem Aufkleber-Bogen geliefert, so dass das Kind ihn nach seinen Wünschen mit Flaggen individuell gestalten kann. Er trägt außerdem das spiel gut-Siegel. Der Felix iQ kostet rund 20 Euro.

Mein Sohn wünschte sich auch sehr ein Schnitzmesser – wahrscheinlich weil Michel aus Lönneberga immer Holzmännchen schnitzt. Ich habe lange überlegt, ob das schon was für einen Fünfjährigen ist, aber er ist motorisch fit und das Messer wird sowieso nur unter strenger Aufsicht benutzt. Und das ist auf jeden Fall auch ein Geschenk, das lange benutzt werden kann. Wir haben uns für das Kindermesser von Opinel* entschieden, das zusammenklappbar ist und mit einem Sicherheitsring gegen versehentliches Einklappen bzw. als Verriegelung versehen ist. Es ist außerdem vorne abgerundet und in vielen verschiedenen Farben sowie mit Namensgravur erhältlich. Es kostet rund 10 Euro.

Ein Kinderfernglas ist auch ein gutes Geschenk für kleine Weltentdecker, sei es zur Vogelbeobachtung oder um Schiffe auf dem Meer genauer anzusehen. Mit Ferngläsern für Erwachsenen kommen Kinder meist nicht zurecht, weil der Pupillenabstand zu groß ist. Das Bresser junior Kinderfernglas* scheint mir eine gute Wahl zu sein, es kostet 20 Euro.

Ein schönes Geschenk, das lange bespielt werden kann ist zudem ein Kasperletheater und die passenden Handpuppen sofern noch nicht vorhanden. Kasperletheater* gibt es in verschiedenen Ausführungen, es gibt welche, die man auf den Boden stellt und welche für den Tisch, praktisch ist es, wenn man das Kasperletheater flach zusammenklappen kann, damit es gut verstaut werden kann, wenn es nicht in Gebrauch ist. Einfache Ausführungen* sind nur aus Stoff und schon für 20 Euro zu haben. Wenn man als Eltern ein Kasperletheater schenkt, dann kann man Verwandte bitten, jeweils eine Handpuppe dazu zu schenken. Klassiker sind Kasperle, König, Krokodil und Polizist.

Ein gutes Geschenk, von dem die ganze Familie lange etwas hat, ist eine Spielesammlung* mit Klassikern wie Mensch ärgere dich nicht, Kniffel, Mühle, Dame  und Mikado. Als Sammlung ist das mit mit nicht mal 20 Euro deutlich günstiger, als wenn man alle Spiele einzeln kaufen würde. Weitere empfehlenswerte Spiele, die auch für Fünfjährige geeignet sind, findet ihr in diesem Post.



Viele Kinder ab fünf Jahren beginnen sich sehr für Zahlen und das Rechnen zu interessieren. In diesem Fall könnte ein Rechenschieber ein pädagogisch sinnvolles Geschenk sein. Auch das Thema „Uhr lernen“ wird ab fünf Jahren so langsam aktuell. Wir haben unserem Sohn eine Kinderuhr zum fünften Geburtstag geschenkt. Bei einem Test von Ökotest wurden sehr viele Schadstoffe in Kinderuhren entdeckt, wir haben uns deshalb für die Öko-Kinderuhr von Jacques Farel* entschieden. Die ist schadstofffrei und mit einem Armband aus Öko-Baumwolle. Außerdem sind diese Uhren nicht so kitschig und relativ zeitlos, so dass sie hoffentlich auch noch im Grundschulalter gefällt. Sie kostet rund 37 Euro. Nützlich zur ersten Uhr ist natürlich auch noch ein Buch, das dem Kind hilft, die Uhrzeit zu lesen. Da gibt es auch unzählige* auf dem Büchermarkt mit so ziemlich jedem Kinderbuchhelden. Ganz gelungen finde ich Felix, wie spät ist es?* von Annette Langen für 12,95 Euro.

Kleine Mitbringsel für Fünfjährige

Für Kinder, die gerne malen, empfehle ich die Reihe Der kleine Zeichner – Zeichnen leicht gemacht* von Nico Fauser (Bassermann-Verlag). Die ist zwar laut Verlag ab vier Jahren geeignet, aber ich glaube kaum ein Vierjähriger kommt damit schon zurecht und würde sie eher ab fünf empfehlen. Auch wenn sie auf den ersten Blick aussehen wie Malbücher, handelt es sich bei den Büchern, die es zu den Themen Tiere, Fahrzeuge, Piraten und Wikinger, Baustelle, Bauernhof, Dinosaurier sowie Feen und Fabelwesen gibt und die jeweils 5 Euro kosten, um Bücher, die Kindern (und malunbegabten Erwachsenen) zeigen, wie man Schritt für Schritt etwas malt.

Für große Begeisterung sorgte hier auch ein Ausgrabungset, bei dem Kinder aus einem Gipsblock ein Dinosaurierskelett freilegen können. Ich habe sowas mal für schlappe 2 Euro bei Flying Tiger Copenhagen erstanden, aber das gibt es dort gerade leider nicht mehr. Alternativ kann man das Mini-Ausgrabungsset von Die Spiegelburg* für knapp 10 Euro kaufen oder ein Set von Moses, bei dem funkelnde Mineralien ausgegraben werden (3,39 Euro). Diese Variante eignet sich auf für Kinder, die keine so großen Dinofans sind.

Wenn das Kind noch keine Spardose hat, dann ist das sicher auch ein gutes Mitbringsel, denn ab fünf Jahren bekommen Kinder häufig zum ersten Mal Taschengeld. Die Vielfalt bei Spardosen ist riesig. Ich finde ja ein weißes Porzellan-Sparschwein zum Selbstgestalten* (sechs Stifte liegen bei) eine ganz charmante Idee. Entweder man gestaltet es selbst individuell für das Kind oder man lässt das Kind die Spardose anmalen.

Und wer kennt sie nicht aus seiner eigenen Kindheit? Die Strickliesel. Damit lernen Kinder, sich eine längere Zeit lang feinmotorisch zu beschäftigen und es kommt auch  noch etwas dabei raus, das sich für weitere Bastelarbeiten verwenden lässt. Nett ist ein kleines Set, bei dem auch noch Wolle dabei ist wie Stricki von Schmidt Spiele* oder die Strick-Liesel von Kosmos* (jeweils ca. 5 Euro.

Worüber haben sich eure Fünfjährigen besonders gefreut? Hinterlasst gerne einen Kommentar!

Fotos: Mamaclever

2 Kommentare

  1. Das sind echt super recherchierte Ideen, man sollte echt immer das jeweilige Entwicklungsstadium der Kinder beim Schenken im Blick haben. Das mit dem zunehmenden Bewegungsdrang kann ich auf jeden Fall nachvollziehen, das geht schon so mit 3, 4 Jahren los. Bei unserem Sohn gabs zum 5en Geburtstag ein pedalbetriebenes Gokart, da es bei uns in der Nähe eine Spielstraße gibt, auf der er sich super austoben kann, das ist auf jeden Fall auch sehr gut angekommen.

  2. Hallo,

    tolle Ideen für Fünfjährige. Mein Sohn ist zwar noch nicht so alt aber trotzdem habe ich hier ein paar coole Anregungen gefunden. Besonders toll finde ich den Rechenschieber, das Fernglas und den Scooter. Einen kleinen Tipp habe ich noch für dich, den Sohn einer Freundin hatte ich zum 6. Geburtstag das Buch „Meine Schnitzwerkstatt mit Messer“ geschenkt.

    Eine schöne Woche noch!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.