Mamaclever

Das Magazin rund ums (erste) Kind

Blogperlen – empfehlenswerte Blogs, Elternseiten und Elterngruppen (Teil 2)

| 2 Kommentare

BlogperlenElternblogs gibt es ja mittlerweile unzählige, aber ich finde es gibt nur wenige, deren Besuch sich wirklich lohnt. In Teil 2 meiner Blogperlen stelle ich Euch Elternblogs, Elternseiten und Facebookgruppen vor, auf denen man wirklich nützliche Informationen und Tipps findet. 

Béa Beste aus Berlin ist die Mitbegründerin der bilingualen Phorms-Schulen und hat die Tollabox ins Leben gerufen, eine monatliche Box voll mit Materialen und Ideen zum Basteln. Die Tollabox gibt es leider nicht mehr, das Unternehmen ging insolvent aber Béa verbreitet ihre kreativen Ideen nun auf dem Blog Tollabea. Dort findet man tolle Bastelideen samt detaillierter Anleitungen, Rezepte, die Kindern und Eltern schmecken, Elterntipps, auch für Eltern mit Schulkindern, Buchempfehlungen zu bestimmten Themen und die  Rubrik „Kindermund“ ist sehr unterhaltsam: Dort sammelt Béa lustige Kindersprüche. Und außerdem ist der Blog optisch sehr ansprechend aufgemacht und völlig werbefrei.

Smart Mama von ist ein Blog über Mama-Rechte. Seit knapp zwei Jahren beleuchtet  Sandra Runge aus Berlin, Mutter zweier Söhne und Rechtsanwältin dort die Mama-Welt aus rechtlicher Perspektive. Sie verrät, wie Mütter ihre Interessen in der Alltags-, Arbeits- und Behördenwelt durchsetzen können. In eine ähnliche Richtung geht auch der Blog Juramama von Nina Straßner aus Kiel. Nina ist ebenfalls Rechtsanwältin und sie hat zwei Kinder. Sie schreibt in ihrem Blog über rechtliche Themen rund ums Kind zwar nur sehr sporadisch, dafür verknüpft sie rechtliche Infos mit einer sehr humoristischen Schreibe, so dass ihre Texte überaus unterhaltsam sind.

Wer alleinerziehend ist oder sich fragt, wie er Beruf und Familie vereinbaren kann, der findet sich vielleicht bei Mama arbeitet von Christine Finke wieder. Christine lebt mit ihren drei Kindern in Konstanz, sie ist Journalistin, Autorin und Stadträtin und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ihr zentrales Thema. Auf ihrem sehr persönlichen Blog gibt es unter anderem Buchbesprechungen zum diesem Thema und sehr meinungsstarke Artikel, die nicht selten Debatten im World Wide Web anstoßen.

Die Internetseite Rabeneltern.org wird von einem gemeinnützigen Verein betrieben. Die Mütter, die ihn gegründet haben, wollen mit Ammenmärchen aufräumen und informieren über „Elternsein in Fürsorge und Respekt und ohne Angst vor dem berüchtigten Verwöhnen, über gewaltfreie Erziehung, Trotz und Grenzen.“ Unter Wissenswertes haben sie von der Baby-Industrie unabhängige Informationen zu den Themen Schwangerschaft, Geburt, Fehlgeburt, Stillen, Schlafen, Tragen, Windelfreiheit, Beikost, Gesundheit und zur Vereinbarkeit von Job und Kind versammelt. Auf der Seite gibt es mit dem Rabendorf auch ein Elternforum. Dort erhält man in der Regel bessere Ratschläge als in Elterngruppen auf Facebook und in einem Unterforum kann man sich direkt an eine Stillberaterin wenden.

Und für alle, die bei Facebook sind und dort eine gute Gruppe für Eltern suchen, empfehle ich Einfach Eltern- Die Gruppe für Eltern. Es handelt sich um eine geschlossene Gruppe, das heißt, nur Mitglieder können die Beiträge sehen. Die Gruppe hat über 3 000 Mitglieder und richtet sich an Eltern, die einen bindungsorientierten Erziehungsstil pflegen oder pflegen wollen.

Foto: Flickr/Mike Licht unter CC BY 2.0

2 Kommentare

  1. Danke! Ich freu mich, dass ich mich hier einreihen, bzw. fädeln darf 😉

  2. Interessante Tipps, danke!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.