Mamaclever

Das Magazin rund ums (erste) Kind

Susis Spartipp: Kostenlose Apps von Lesestart

| Keine Kommentare

Lesestartapp2 Susi ist Mutter einer Tochter und Schwäbin durch und durch. Und weil Schwaben nicht gerne zu viel Geld ausgeben, hat Susi immer einen Tipp, wie man rund ums Kind sparen kann. Dieses Mal: Kostenlose Apps von Lesestart.

Lesestart ist ein Programm zur Sprach- und Leseförderung, das sich schon an die Kleinsten richtet. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und von der Stiftung Lesen durchgeführt. Kinder, die mit Büchern und Geschichten aufwachsen, lernen besser lesen und haben mehr Spaß daran. Deshalb erhalten Eltern bei ihrem Kinderarzt beziehungsweise in Bibliotheken drei Mal ein Lesestart-Set mit Alltagstipps rund ums Vorlesen und einem Buchgeschenk für ihre Kinder, wenn diese ein, drei und sechs Jahre alt sind. Neben den Lesestart-Sets bietet die Initiative auf ihrer Internetseite als Ergänzung auch drei kostenlose Bilderbuch-Apps an, für Kinder von eins bis sechs Jahren.

„Mein neuer Freund, das Känguru“ ist eine interaktive Geschichte in vier Sprachen über Freundschaft, Hilfsbereitschaft und die bunte Welt der Bücher. Bei Mamaclevers zweijährigem Sohn ist sie der absolute Hit!

Daneben gibt es die App  „Alle meine Bücher“ aus dem Ravensburger Verlag von Sandra Grimm, die auch ein Memory-Spiel beinhaltet und „Meine ersten Bücher“ von Pixi mit Rätselbild und einer eigenen Tonspur, auf der Kinder und Erwachsene eine eigene Geschichte aufnehmen können. Die beiden Apps erzählen Geschichten aus dem Familienalltag und erklären ganz nebenbei, wie die Lesestart-Initiative funktioniert.

Die Apps könnt Ihr hier kostenlos für iPhone, iPad und Android-Geräte sowie zum Teil auch für Kindl-Fire herunterladen.

Foto: Verlag Oetinger

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.