Mamaclever

Das Magazin rund ums (erste) Kind

Susis Spartipp: Der Windel-Lkw

| 3 Kommentare

WindelnSusi ist Mutter einer Tochter und Schwäbin durch und durch. Und weil Schwaben nicht gerne zu viel Geld ausgeben, hat Susi immer einen Tipp, wie man rund ums Kind sparen kann. Dieses Mal: Der Windel-Lkw

Hinter dem ominösen Windel-Lkw, von dem in vielen Eltern-Foren immer mal wieder die Rede ist, verbirgt sich der Mobile Windelshop. Er bringt regelmäßig alle vier Wochen, günstige Babywindeln zu etwa 100 Standorten in Deutschland. Meist handelt es sich um Parkplätze vor großen Baby- oder Möbelmärkten. Es gibt feste Routen, so dass der LKW alle vier Wochen am gleichen Ort steht. Verkauft wird direkt aus dem Lastwagen.

Die Windeln, die es hier in 100er- oder 200er-Kartons gibt, stammen aus deutscher Produktion und es handelt sich um zweite Wahl, das heißt, die Windeln können kleinere Fehler aufweisen. Beispielsweise kann die Windelbedruckung fehlerhaft sein oder die Farbgebung entspricht nicht den Vorgaben. Auch Restbestände werden günstig angeboten. Die Funktionalität soll nicht beeinträchtigt sein. Man bekommt also nicht immer die gleichen Windeln, sondern in den Kartons können unterschiedliche Modelle sein.

Im Angebot sind fünf Windelgrößen von Mini (3-5 kg) bis XL (16-30 kg). Die Preise liegen zwischen 10 und 16 Cent pro Windel, ja nach Größe. Außerdem gibt es Pants (Trainers) für 21 bis 25,5 Cent pro Stück.

Nach den Standorten und Terminen könnt Ihr hier suchen. Und wer die Windeln erst mal ausprobieren will, bevor er 100 davon kauft:  Hier gibt es einen Gutschein, für drei kostenlose Windeln als Muster.

Foto: Mamaclever


3 Kommentare

  1. Hallo,

    ist nicht immer deutsche produktion. Ich hatte jetzt schon holländische und französische windeln. Aber qualitativ super!

  2. Hallo,
    Um welche Windelmarke handelt es sich hierbei? Sind das Pampers Windeln oder Noname Produkte? LG

    • Hallo Irene,

      Dort werden zum einen 2. Wahl-Windeln verkauft, die meist einfach nur Druckfehler oder die falsche Farbe haben. Man weiß dabei aber nicht auf Welche Marke man stößt, es können Pampers Windeln sein, aber auch welche von Aldi, Rossmann, DM etc. Oder man kauft deren Hausmarke, die nennen sich Tigerenten-Windeln.

      Herzliche Grüße,
      Eva Dorothée

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.